Gebet

Du wünschst dir, dass jemand für dich betet? Wir beten gerne für dich!

Wenn du nicht mehr weißt, wohin mit deinen Sorgen oder in einer Krise steckst, dann beten wir gerne für dich. Gebet kann Wunder wirken. Welches Wunder brauchst du? Heilung? Frieden? Kraft? Versöhnung?

  • Wenn du dir persönliches Gebet, ein offenes Ohr oder pastorale Seelsorge wünschst, dann nehmen wir uns Zeit für dich. Komm vorbei und vereinbare vorher einen Termin.

  • Oder klicke unten auf den Button  FORMULAR „ICH WÜNSCHE GEBET“ und fülle das Formular mit deinem Anliegen aus, damit wir für dich beten können. Bitte hinterlasse deine E-Mail Adresse und einen Namen. Du kannst deinen richtigen Namen oder ein Pseudonym verwenden. Gott weiß, zu wem diese Sorgen gehören. Du kannst im Formular auswählen, ob du kontaktiert werden möchtest.

  • In jedem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit, in unserer Gebetsecke vertraulich für sich oder andere beten zu lassen. Komm vorbei!

  • Zweimal im Monat findet ein Gebetsabend statt, in dem wir gemeinsam beten. Auch in unseren christlichen Stammtischen (wir nennen sie „Hauskreise“) ist Platz und Zeit für Gebet. Schreib uns ins Kontaktformular, wenn du uns dort besuchen willst.

FORMULAR „ICH WÜNSCHE GEBET“

Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten von der Freikirche Neue Heimat und ihrem Servicepartner Google Inc. zur Beantwortung meiner Nachricht verarbeitet werden. Detaillierte Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

„Der HERR ist denen nahe, die zu ihm beten und es ehrlich meinen. Er erfüllt die Bitten der Menschen, die voll Ehrfurcht zu ihm kommen. Er hört ihren Hilfeschrei und rettet sie.“

Die Bibel: Psalm 145, Verse 18-19

Du möchtest lernen, wie man betet?

In der Bibel können wir viel darüber lernen, wie wir zu Gott beten können. Wir zeigen dir gerne die Bibelstellen – schreibe uns einfach!

Das Wichtigste, das du wissen musst, ist, dass du Gott jederzeit, an jedem Ort und mit deinen eigenen Worten ansprechen kannst. Versuche es einfach! Er versteht dich, auch wenn es keine perfekten Sätze sind. Du kannst…

  • Gott von deinem Tag und deinen Sorgen erzählen
    Wir dürfen mit Gott, dem Schöpfer dieser Erde und dem mächtigsten Wesen überhaupt, einfach so reden. Und zwar nicht nur über große, weltbewegende Dinge, sondern auch über unsere täglichen Alltagssorgen oder einfach darüber, was wir heute erlebt haben.

  • Danken
    Wir dürfen Gott danken für das, was er uns gibt und unsere überströmende Freude mit ihm teilen.

  • Bitten
    Wir dürfen Gott um Hilfe bitten. Denn „Gott kann in 5 Minuten mehr für dich tun als du in 25 Jahren allein tun kannst“ (Joyce Meyer). Wunder geschehen auch heute noch! Wir haben das in unserer Kirche erlebt. Komm vorbei, wir erzählen dir gerne davon.

  • Ausruhen
    Wir dürfen bei Gott ausruhen. Wie der Theologe John Henry Newman sagte: „Gebet ist das Atemholen der Seele“.

  • Hören
    Wir dürfen in Gottes Gegenwart sein und seine Stimme zu unserem Herzen sprechen hören.

Mehr Infos findest du auch auf unserer Seite „Neu hier“ unter der Frage „Die ersten Glaubensschritte/Wie bete ich richtig?“. Gebet ist ein unglaubliches Privileg. Trau dich und beginne heute zu beten. Wenn du Fragen hast, helfen wir dir gerne weiter.